20
Jun

Schutz vor der Brause

categories Allgemeine Baby Sicherheit, Badezimmer    

Hallo zusammen! Hier wieder einmal ein Produkt zur Baby Sicherheit, bei dem ich mir nicht so ganz sicher bin, ob es tatsächlich so sinnvoll ist, oder überhaupt einen Zweck erfüllt, außer nett auszusehen.

Der Duschkopf-Kopf von Babywalz verspricht ein nettes Aussehen (ich glaube, dass es ein Flugzeug sein soll…) und einen verminderten Druck auf dem Strahl der Brause. Das ist ja ganz nett, aber ich frage mich, warum man bei zu hohem Druck nicht einfach runterdreht? Oder bin ich da zu blauäugig? Braucht man es? Und warum konnte ich keine vergleichbaren Produkte bei anderen Anbietern finden?

Dem Kind auf dem Bild scheint es ja zu gefallen. Es sieht ja recht glücklich aus (trotz oder aufgrund der intensiven Photoshop-Manipulation?) Aber jetzt mal ehrlich: wie viele Produkte zur Baby Sicherheit braucht ein Kind wirklich? Meine Grenze scheint hierbei erreicht zu sein, doch vielleicht geht es da anderen anders.

Es würde mir sehr viel ehrlicher erscheinen, wenn nicht mit der Sicherheit für Kinder geworben werden würde, sondern einfach mit der Tatsache, dass der Duschaufsatz niedlich ist und man damit den Strahl regulieren kann. Punkt.

10
Mrz

Babyausstattung – Sicherheit für Ihr Kind

categories Allgemeine Baby Sicherheit, Allgemeine Kinder Sicherheit, Badezimmer, Wohnen & Haushalt    

Sicherheit in der Küche

Ein besonders gefährlicher Bereich für Kinder kann die Küche sein, denn kurz aus den Augen gelassen, kann sich Ihr Kind schon am heißen Backofen oder Herd verbrennen. Um es davor zu schützen, gibt es ein breites Angebot an Babyausstattung aus dem Bereich Sicherheit. Ein Ofenschutzgitter an der Backofentür ist hitzebeständig und so wird verhindert, dass sich die Ofentür aufheizt und sich Ihr Baby verbrennen kann. Babyshops bieten außerdem Herdschutzgitter, teilweise mit integrierter Schalterabdeckung an, die verhindern, dass Ihr Kind den Herd anschalten und vor Allem an die heiße Herdplatte oder die Töpfe gelangen kann. Damit Ihr Kleines nicht an giftige Substanzen, wie Putzmittel oder Ähnliches gelangen kann und die bunten Flüssigkeiten einnimmt, sind Schrankverschlüsse besonders wichtig. So kann solch eine lebensbedrohliche Situation ausgeschlossen werden.

Sicherheit im Bad

Viele Menschen bewahren ihre Medikamente im Badezimmer auf. Gelangt Ihr Kind an diese wird es schnell kritisch. Diese müssen deshalb unbedingt außer Reichweite der Babyhände gelagert werden, am Besten in einem fest verschließbaren Schrank. Die Dusche oder Badewanne kann auch Gefahrenquelle sein, beispielsweise wenn Ihr Kind ausrutscht. Abhilfe schaffen Rutschfeste Badematten, die es in diversen Babyshops auch in kindgerechten Farben und Motiven gibt.

Türen, Treppen, Steckdosen

Dann gibt es natürlich noch die Gefahrenquellen, die im ganzen Haus bzw. der ganzen Wohnung gegeben sind. Dazu gehören vor Allem Steckdosen. Denn sobald Ihr Baby im Krabbelalter ist, kann es an die  meist niedrig eingebauten Steckdosen gelangen, und ohne den richtigen Schutz können so schlimme Unfälle passieren, wenn Ihr Kind in eine hinein fasst. Aber auch hierfür halten Babyshops die passenden Babyartikel bereit. Steckdosen-Schutzkappen ermöglichen den Zugang zum Strom für Erwachsene und schützen gleichzeitig Kinder vor der Gefahr. Damit Ihr Kind nicht unbeaufsichtigt in einen anderen Raum entwischen kann oder die Treppe als Klettergerüst nutzt, was zu Stürzen führen kann, ist es sinnvoll Treppenschutzgitter oder Türschutzgitter anzubringen. Diese entlasten die Eltern auch ein Stückweit, da sich das Kind so in einem sicheren Raum aufhalten kann, ohne in jeder Sekunde beaufsichtigt zu sein.